H-209 AT / H-209 ST


Einsatz:

H-209 Einzelleuchtenüberwachungsbaustein ist eine moderner Notlichtbetriebsgerät der mit einer breiten Auswahl von Leuchtstofflampen und Kompaktleuchtstofflampen arbeitet. Er ermöglicht den Entwurf von Notleuchten, Anpassung von existierenden ein- oder mehr-Leuchtstofflampen Leuchten an Notbeleuchtungseigenschaften.

Charakteristik:

H-209 AT / H-209 ST Einzelleuchtenüberwachungsbausteine gibt es in folgenden Ausführungen: AUTOTEST (AT) und STANDARD (ST).
Die STANDARD Ausführung ist mit einem Testknopf und Akku-indikations-LED ausgestattet.
Die AUTOTEST Ausführung ist mit 2 indikations-LEDs ausgestattet: Akku- und Eizelleuchtenüberwachungsbausteinindikation.
Beide Ausführungen sind mit einer Verbindung ausgestattet die die Durchführung von BLOCKADE-Funktion ermöglicht und eine Schaltung die vom Vorschaltgerätabsturz bei dem Umschalten zwischen Normal- und Notbetrieb schützt.
Netzkabelquerschnitt - 1,5mm² ; Leuchtstofflampenquerschnitt - 0,8mm²

Technische Daten:

PARAMETERWERT
Nennspannung230 V, 50Hz
Stromverbrauch<2VA
SchutzklasseII
SchutzartIP20
Betriebsfrequenz25-30kHz
Leuchtmittel4 Pin-Leuchtstoffampe
Akku TypNi-Cd HT Iub Ni-MH HT
Akkuspannung3,6V; 4,8V; 6,0V
Akkukapazität1,5Ah; 2,5Ah; 4,0Ah
Notbetriebszeit1h, 2h, 3h
Ladezeit des Akku24h
Betriebstemperatur+5°C ÷ +50°C
Dimensionen (L x D x H)167 x 37 x 29 mm
Gewicht (ohne Akku)193g

Bestellung:

Bei Bestellung geben Sie bitte an:
- Code oder Kennzeichnung vom Notlichtbetriebsgerät z.B. 0276 oder H-209 AT 9/36 3J
- Anzahl der Systeme
- Akku Code (Typ-Spannung-Kapazität-Verbindung)
z.B. NC-PAS-36-40-N

:

: